2015 dabei: Hagen Flemming

hagenEr möchte, dass man ihn URGESTEIN nennt. In Bezug auf den Comicgarten trifft das durchaus zu. Mit PHANTASTISCHEM Engagement war Hagen in JEDEM Comicgarten dabei, steuerte oft Heft-Sondereditionen seiner Comicserie REMORY bei, warb mit eigenen Bildern-SO wünscht man sich „seine“ Künstler! Nicht nur deshalb schrammelte er auch nur KURZ am Goldenen Comicgartenzwerg vorbei. Hagen Flemming, Jahrgang 1965, lernte Fotografie in Potsdam und Berlin. In jungen Jahren schrieb er Kurzgeschichten wie „Der stille Marc Leiser“, die im Wendejahr im Jugendmagazin „Neues Leben“ veröffentlicht wurde. 1992 gründete er zusammen mit Dörthe Flemming und Jacky Holan die Neoklassik-Band „Charitona“ und beteiligte sich musikalisch und lyrisch an diesem Projekt, das vor allem in der Gothic-Szene bekannt wurde. Erst spät, mit Anfang 30, entdeckte er seine Leidenschaft für die Kunst des Comiczeichnens. Zunächst zeichnete er für die „Berliner Mosaik Connection“ Mosaik-Fan-Comics, bis er schließlich 2003 seine ersten eigenen Arbeiten beim Online-Magazin „Inkplosion“ veröffentlichte. 2007 folgte dann das Debut-Album „Krocht und andere Geschichten“ in Eigenregie. Im gleichen Jahr begann er die Heftserie „Die Virtonauten von Remory“, die Science-Fiction und historische Begebenheiten miteinander verknüpft. Zum 6. Comicgarten gibt es ein Wiedersehen mit den Virtonauten.

http://www.hagen-flemming.de   http://www.remory-comic.de

hagen2